Zum Hauptinhalt springen

Hazet Branchenstory: ELEKTRIKER ALEXANDER LAUB

Er bringt Licht ins Dunkel und haucht toten Systemen neues Leben ein. Warum der Elektriker dabei auf HAZET vertraut, erfährst Du hier!

Elektriker Alex mit verschenkten Armen
IMMER ENERGIEGELADEN

ELEKTRIKER­MEISTER ALEXANDER LAUB

Alex entdeckte bereits mit 16 Jahren seine Leidenschaft für Energie und begann die Lehre des Elektroinstallateurs. Seit 2013 führt er seinen Innungsfachbetrieb für Elektrotechnik in Wuppertal und Umgebung. Offiziell lautet seine Berufsbezeichnung „Elektroinstallateur-Meister“, doch er nennt sich lieber Elektriker.

Sein 8-köpfiges Team bietet unter anderem Dienstleistungen im Bereich Elektroinstallation, Schaltschrankbau und SAT-/Kabelanlagen an. Dieses Wissen wird auch an Auszubildende weitergegeben. Übrigens könnt ihr bei Alex auch eine Ausbildung machen.

EXTREM SPANNEND

DIE ARBEIT ALS ELEKTRIKER

Wenn es Probleme mit hoch komplizierter Technik gibt, wird der Elektriker gerufen – obwohl die offizielle Berufsbezeichnung Elektroniker lautet.

Die ständigen Innovationen fordern den Elektrikern alles ab, gerade im Bereich der intelligenten Vernetzung und Kommunikation.

Elektriker sind stets am Puls der Zeit und müssen moderne Systeme mit modernem Werkzeug installieren.

WERKZEUG MUSS ELEKTRISIEREN.

Alex installiert Gebäudesteuerungen

Alles ist möglich in der fortschrittlichen Elektrotechnik. Alex bietet Einzellösungen und komplette Installationen von modernen Gebäudesteuerungen und Smarthomes.

Alex richtet Netzwerkverdrahtungen ein

Ob die Erweiterung einer Netzwerkverkabelung oder die Planung einer kompletten Neuinstallation, ob kabelgebunden oder WLAN: Alex findet immer die perfekte Lösung!

Alex installiert Photovoltaik-Anlagen

Wer sein eigener Stromlieferant werden will, wendet sich an Alex! Strompreiserhöhungen sind somit kein Thema mehr ...

Alex installiert Industrieanlagen

Alex entwickelt flexible Problemlösungen, um störungsbedingte Ausfälle zu verringern und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu maximieren.

UNSER ELEKTRIKER PACKT AUS

ALEX IM INTERVIEW

Was macht eigentlich ein Elektriker und wie hat sich die Branche über die Jahre verändert? Alex nimmt Dich bei seinem spannenden Arbeitsalltag mit!

Außerdem zeigt Dir der Meister wertvolle Praxis-Tipps in seinen Video-Tutorials.


Zusammengefasst bieten wir alle erdenklichen Leistungen an, die mit Elektroinstallation zu tun haben. Wir installieren Sprech- oder Telefonanlagen, Netzwerke und SAT-Anlagen. Auch Photovoltaikanlagen fallen in unseren Tätigkeitsbereich. Wer seinen Strom selbst erzeugen möchte, kann uns gerne nach einem Photovoltaik-Konzept fragen.


Schon mit 16 Jahren wollte ich unbedingt eine handwerkliche Tätigkeit erlernen. Da ich mich für Technik begeistere, habe ich mich für die Ausbildung als Elektriker entschieden. Eine lange Zeit ist seitdem vergangen, doch diesen Schritt habe ich bis heute nicht bereut.


Wir haben jeden Tag Abwechslung, sehen immer etwas Neues. Mal arbeiten wir im Keller, mal auf dem Dach. Auch durch den technischen Fortschritt stoßen wir oft auf neue Herausforderungen.


Das Wichtigste ist, dass man sich für Physik, Mathematik und Technik begeistert. Sorgfältiges Arbeiten und Teamfähigkeit sollten selbstverständlich sein. Eine gute Fitness schadet nie, aber das kommt meistens automatisch mit der Arbeit.


Jeder gute Elektriker arbeitet nach den 5 Sicherheitsregeln der Elektrotechnik. Wenn man diese Regeln befolgt und auch seinen Mitarbeitern vertrauen kann, passieren auch keine Stromunfälle.

Die 5 Sicherheitsregeln der Elektrotechnik auf einen Blick:

1. Freischalten
Als Freischalten bezeichnet man das allpolige Trennen einer elektrischen Anlage von spannungsführenden Teilen.

2. Gegen Wiedereinschalten sichern
Verhindern Sie das versehentliche Einschalten der Anlage. Ein Wiedereinschalten muss zuverlässig vermieden werden. Im Niederspannungsnetz ersetzen Sie hierzu die herausgedrehten Sicherungen einfach durch abschließbare Sperrelemente.

3. Spannungsfreiheit feststellen
Das Feststellen der Spannungsfreiheit mit einem Spannungsprüfer gilt als Arbeiten unter Spannung. Ist die Anlage nun tatsächlich spannungsfrei? Mit einem "geeigneten Prüfmittel", z.B. einem Spannungsprüfer, stellen Sie die allpolige Spannungsfreiheit fest. Vor seinem Einsatz müssen Sie wiederum den Spannungsprüfer auf seine Funktion überprüfen.

4. Erden und Kurzschließen
Ist die Anlage spannungsfrei, verbinden Sie die Leiter und die Erdungsanlage mit kurzschlussfesten Erdungs- und Kurzschließvorrichtungen.
Wichtig: Erst erden dann kurzschließen!

5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken
Benachbarte Teile im Sinne der 5 Sicherheitsregeln sind Teile, die sich innerhalb der Annäherungszone befinden.
Gibt es Anlagenteile in der Nähe der Arbeitsstelle, die nicht freigeschaltet werden können, müssen Sie vor Arbeitsbeginn zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen treffen. In diesem Fall verwenden Sie z.B. isolierende Schutzplatten oder isolierende Tücher zum Schutz gegen ein zufälliges Berühren der spannungsführenden Teile.


Wir treffen uns in der Firma, um die Aufgaben zu besprechen und zu verteilen. Dann fahren die Teams zu den jeweiligen Baustellen. Dabei sind die Einsätze so unterschiedlich, dass jeder Tag anders verläuft. Abends kehren die Kollegen dann in die Firma zurück oder fahren direkt nach Hause.


Während meiner Ausbildung im Jahre 1996 habe ich natürlich den Brand des Düsseldorfer Flughafens verfolgt. Der Brandschutz nimmt seit dem einen riesigen Stellenwert ein. Auch heute noch wachsen die Anforderungen und die Arbeit wird immer anspruchsvoller. Die Zeiten sind vorbei, als man einfach Leitungen verlegen musste. Heute muss man ein Verständnis dafür entwickeln, wie die Geräte komplexer Systeme untereinander kommunizieren.


Wir wurden gerufen, weil eine Steckdose tropfte. Das war wirklich verrückt! Die Ursache war aber schnell gefunden: Die Dachdämmung war beschädigt. So kam das Regenwasser über das Kabel in die Steckdose.


Unter Schraubern ist es schon lange bekannt, dass der Traditionsbetrieb HAZET für erstklassige Qualität steht.

Diese Qualität zeigt sich auch in dem Werkzeug, dass wir als Elektriker benutzen. Es ist extrem belastbar und fühlt sich einfach gut an.

Deshalb bin ich auf weitere Produkte von HAZET gespannt, die für unsere Branche relevant sind.

UNTERWEGS MIT ALEX

ER FINDET JEDES PROBLEM IM SYSTEM

Aufgrund der modernen Technik müssen sich Elektriker komplexen Herausforderungen stellen. Doch mit Sorgfalt und Präzision behebt Alex jeden Fehler.

SPANNENDE VIDEO-TUTORIALS

MIT ALEX GEHT DIR EIN LICHT AUF

HAZET LED-Arbeitsstrahler

Zum Tutorial

HAZET 1000 Volt Koffer

Zum Tutorial
WERKZEUG MUSS
ELEKTRISIEREN.
Elektriker Alex zeigt nach Links
WERKZEUG DARF
KEINEN WIDERSTAND
LEISTEN!
DA KENNT ALEX KEINE KOMPROMISSE

PERFEKTES WERKZEUG SCHLIESST DEN KREIS

Elektroinstallateure sind hart im Nehmen. Sie arbeiten oft an schwer zugänglichen Stellen, bei Dunkelheit und manchmal auch bei Kälte.

Deshalb verlassen sich Elektroinstallateure auf Werkzeug, das bei diesen schwierigen Bedingungen den maximalen Komfort bietet.

HAZET kennt diese Anforderungen und setzt sie exakt um. Deshalb bietet HAZET das richtige Werkzeug für Alex.

Schutzisolierte Elektriker Werkzeuge

ALEX LIEBLINGSWERKZEUG:

HAZET VDE-WERGZEUGKOFFER

150/43

HAZET VDE-Werkzeugkoffer
ALLES GUT IM GRIFF

KOFFER PACKEN UND WEG!

Dank des ausziehbaren Griffs und der hochwertigen, gummierten Laufrollen kannst Du Dein Werkzeug ganz bequem transportieren. Der stabile Koffer verfügt über einen Doppel-Aluminium-Rahmen und besteht aus bruchsicherem X-ABS. So kann er mit zu 40 kg belastet werden. Schieben oder Ziehen, beides ist möglich!

Das steckt im Werkzeugkoffer
NUR WENIGE KLICKS ENTFERNT

LERNE ALEX KENNEN!

Du willst mehr über Alex erfahren oder hast allgemeine Fragen zum Thema Elektrotechnik? Besuche ihn bei Instagramm!

HAZET BRANCHENSTORY

TIPPS UND TRICKS VON ECHTEN BRANCHEN-PROFIS

Du willst einen Einblick in verschiedene Branchen des Handwerks bekommen?
Ausgewiesene Experten nehmen Dich mit in ihren Arbeitsalltag und zeigen Dir ihre ganz persönlichen Tipps und Tricks.